Hintergrundinformationen

CARLO will als Regionalwährung die Wirtschaft in der Region stärken und dafür sorgen, dass die Kaufkraft in der Region bleibt und nicht in die Gebiete in der Welt abfließt, die jeweils die größte Rendite zu versprechen scheinen.

Zur Erreichung dieses Ziels dienen folgende drei wesentliche Eigenschaften der Regionalwährung CARLO:

1. CARLO ist nur regional gültig: Ein Anbieter, der CARLO einnimmt, kann diese nur in der Region ausgeben, und wird infolgedessen nach Möglichkeiten suchen, verstärkt regional einzukaufen und dabei regionale Lieferanten bevorzugen.

2. CARLO soll im Umlauf bleiben: Anbieter, die eingenommene CARLO wieder in der Region ausgeben, stärken die regionale Wirtschaft. Sie helfen mit, regionale Wirtschaftskreisläufe zu schließen (im Schaubild rot dargestellt) und verhindern das Abfließen der Kaufkraft aus der Region. Als Anreiz dafür, das Regionalgeld nicht direkt in Euro zurückzutauschen, sondern erneut bei einem anderen Anbieter auszugeben (beispielsweise bei einem lokalen Lieferanten), dient die Rücktauschgebühr, die ausschließlich dann fällig wird, wenn CARLO in Euro zurückgetauscht werden (im Schaubild violett dargestellt). Im Idealfall können geschlossene lokale Wirtschaftskreisläufe entstehen, die im Sinne einer nachhaltigen Wirtschaft helfen, Arbeitsplätze in der Region zu sichern, sowie unnötige (und meist energieintensive) Transportvorgänge zu vermeiden.
Aus der Rücktauschgebühr von fünf Prozent werden drei Prozent zur Förderung regionaler Vereine und Projekte (Förderprojekte) weitergeleitet, die restlichen zwei Prozent finanzieren die Herstellung der CARLO-Scheine sowie deren Verwaltung.

CARLO Kreislauf

3. CARLO soll schnell umlaufen: "Taler, Taler, du musst wandern" - nur Geld das bald wieder ausgegeben wird, fördert die regionale Wirtschaft. Deshalb befindet sich auf den CARLO-Scheinen eine Wertmarke (Quartalsmarke), welche die volle Gültigkeit des Scheines anzeigt. Bleiben die CARLO "in der Schublade" liegen, so wird jeweils am Quartalsende eine kleine Gebühr fällig, um die volle Wertgültigkeit zu verlängern. Dadurch wird ein Anreiz geschaffen, CARLO möglichst schnell wieder auszugeben, und so wird gleichzeitig die regionale Wirtschaft angekurbelt.
Das Regionalgeld besitzt genau wie der Euro die Eigenschaft eines Tauschmittels und Wertmaßstabes. Als Vermögensspeicher ist es jedoch im Gegensatz zum zinstragenden Euro völlig ungeeignet. Probleme durch Zinseszins-Effekte können nicht entstehen. (Ein anschauliches Beispiel für exponientielles Wachstum (Zinseszins-Effekt) ist der sog. → „Josephs-Cent“.)
Ein weiterer wesentlicher Vorteil des "fließenden" Geldes liegt in der deutlich erhöhten Rentabilität langfristiger Investitionen. Bei einem zinsgebunden Geldsystem wird die Rentabilität einer Investition wesentlich danach beurteilt, welcher Betrag bei einer entsprechenden Kapitalanlage durch Zinsen und Zinseszinsen erwirtschaftet werden könnte. Der Zinseszinseffekt wirkt sich dabei insbesondere für die Rentabilitätsbeurteilung langfristiger Investitionen negativ aus.
Da „fließendes“ Geld mit der Zeit an Wert verliert, ist das Bestreben groß, das Geld möglichst schnell auszugeben bzw. langfristig zu investieren. Dadurch werden neue Arbeitsfelder erschlossen und derzeit "nicht rentable" Tätigkeiten und Wirtschaftszweige gewinnen an Attraktivität. Das heißt auch: Dadurch dass bei „fließendem“ Geld keine Rendite durch die Anlage des Geldes (Kapitalanlage) erwirtschaftet werden kann, lohnen insbesondere langfristige Investitionen, die sich im heutigen Geldsystem „nicht rechnen“ und deshalb heute kaum (oder nur mit Hilfe zusätzlicher Anreize) durchgeführt werden (z.B. energetische Gebäudesanierung, regenerative Energien, Anpflanzung eines Waldes).
Außerdem wird der durch zinstragendes Geld bedingte Wachstumszwang vermindert. Dies ist aufgrund der Endlichkeit der Ressourcen und des Umweltschutzes dringend erforderlich, denn in einer endlichen Welt mit endlichen Ressourcen ist ein exponenzielles Wachstum des Zinseszins-Systems langfristig ohnehin nicht möglich. Eine Umlaufsicherung bildet somit die Basis für nachhaltiges Wirtschaften.  

Weitere Informationen:

Die Problematik zinstragender Währungen und von Zinseszins-Effekten ist → hier beschrieben.

Ein Infoblatt zu Zinseszinseffekten können Sie → hier herunterladen.

Eine Zusammenfassung der Vorteile des Regionalgeldes CARLO finden Sie  → hier

Buchtipps zum Thema Regionalgeld finden Sie hier